Afrika Cup 2015 – wer holt den Pokal?

Während in der 1. Bundesliga die Mannschaften sich im Süden Europas oder auf der arabischen Halbinsel sich für die Rückrunde vorbereiten, geht es in Afrika um die Meisterschaft – in Äquatorialguinea messen sich 16 Teams um die Vorherrschaft in Afrika. Wer hat die besten Chancen auf den Titel? Wen sehen die Buchmacher vorne?

Wer genug von der Handball WM in Katar oder Australian Open in Melbourne hat, der kann gerne auf Fußball umswitchen – in Äquatorialguinea kämpfen die Topteams Afrikas um den Pokal. Insgesamt sind es 16 Mannschaften die jeweils in vier Vierer-Gruppen eingeteilt wurden und dabei nur die besten Zweitplatzierten weiterkommen. Wenn es nach den Buchmachern geht, haben Algerien und Elfenbeinküste die besten Chancen auf den Titel – aber auch Mannschaften wie Senegal, Kamerun und Tunesien haben gute Außenseiterchancen auf den Pokal in Afrika.

Gruppe A: Äquatorialguinea, Burkina Faso, Gabun, Kongo

Gruppe B: Sambia, Tunesien, Kap Verde, DR Kongo

Gruppe C: Ghana, Algerien, Südafrika, Senegal

Gruppe D: Elfenbeinküste, Mail, Kamerun, Guinea

Bei den Buchmachern haben wie bereits erwähnt Algerien und Elfenbeinküste die besten Chancen auf die Trophäe – Algerien und Elfenbeinküste werden mit 4.35 quotiert. Weitere Wettquoten auf den Afrika Cup 2015 sehen wie gefolgt aus:

  • Senegal – 8.71
  • Kamerun – 10.57
  • Tunesien – 11.43
  • Gabun – 14.00

Neben dem Cup in Afrika werden in der Jahreszeit auch gerne Fußballturniere in der Halle um begehrte Fussball Pokale gespielt. In der Regel sind Turniere in verschiedenen Regionen in Deutschland und es nehmen Vereinsmannschaften teil – aber wer gerne Fussballturniere selber ausrichten will und nach Pokalen oder Medaillen sucht, der kann die Webseite von Pokale Bauer besuchen und dort die begehrten Trophäen bestellen.

Leave a Reply