Eishockey Weltmeisterschaft 2013

Im Mai stehen die Eishockey-Weltmeisterschaften an. Das Turnier findet wie im vergangenen Jahr in Helsinki und Stockholm statt. Insgesamt wird in zwei Gruppen zu je acht Teams gespielt. Die besten vier Teams qualifizieren sich für das Viertelfinale. Die Gruppenletzen steigen in die Division I ab.

In Gruppe A trifft das deutsche Teams auf: Russland, Finnland, USA, Slowakei, Lettland, Österreich und Frankreich. Die Spiele der Gruppe A werden in der Hartwall Areena in Helsinki ausgetragen. In Gruppe B trifft Gastgeber Schweden auf: Tschechien, Kanada, Norwegen, Schweiz, Dänemark, Weißrussland und Slowenien. Die Spiele werden im Globen in Stockholm ausgetragen. Für das deutsche Team dürfte es schwer werden einen der ersten vier Plätze der Gruppe zu erreichen.

Gegen Lettland, Österreich und Frankreich muss man unbedingt gewinnen, wenn man eine Chance haben will. Allerdings sollten zum Weiterkommen auch eines der anderen Teams besiegt werden. Bei der Weltmeisterschaft 2012 landete Deutschland  auf einem enttäuschenden 12. Platz. 2011 schied das DEB-Team im Viertelfinale aus. Die Turnierfavoriten sind die USA, Kanada und die skandinavischen Teams.

Der Einzug des deutschen Teams ins Viertelfinale könnte durchaus als Erfolg angesehen werden. Trainer Pat Cortina wird den Kader für die Weltmeisterschaft im Mai vermutlich Ende April bekannt geben.

Leave a Reply