Konföderationen Cup 2013

Bereits ein Jahr vor der Weltmeisterschaft in Brasilien kommt es zur Generalprobe. Beim Turnier treten die besten acht Teams aus den Kontinenten gegeneinander an. Das Turnier wird vom 15. Juni bis zum 30. Juni ausgespielt. Insgesamt wird in sechs Städten gespielt. Das Finale wird, wie das Finale der Weltmeisterschaft im Marcana-Stadion in Rio de Janeiro ausgetragen.

In Gruppe A treffen Gastgeber Brasilien, Asienmeister Japan, CONCAF-Sieger Mexiko und Vize-Weltmeister Italien aufeinander. In der Gruppe B spielen Weltmeister Spanien, Afrikameister Nigeria, Copa America Sieger Uruguay und Ozeanienmeister Tahiti. Die besten zwei Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für das Halbfinale. Ehe am 30. Juni dann das Finale steigt. Das Turnier wurde 1992 und 1995 unter dem Namen König-Fahd-Pokal ausgetragen. Seit 1997 wurde es offiziell von der FIFA übernommen. Rekordsieger ist Brasilien mit drei Titeln.

Das deutsche Nationalteam nahm bisher nur zwei Mal am Turnier teil. Ein Jahr vor der Heim-WM 2005 konnte man den dritten Platz belegen. Beim ersten Aufritt 1999 schied man in der Vorrunde aus. Das Turnier ist eine gute Gelegenheit für den Gastgeber bereits ein Jahr vor dem Turnier den Countdown einzuläuten und sich der Welt zu präsentieren. Der sportliche Charakter des Turnieres ist eher geringwertig.

Leave a Reply